Jigköpfe

Filter schliessen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 7
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Neu
Grösse-Gewicht
  • 3/0-10g
  • 3/0-14g
  • 4/0-18g
Zum Artikel
Neu
Grösse-Gewicht
  • 10-2.5g
  • 8-3.5g
  • 8-5g
  • 8-7g
Zum Artikel
Neu
Grösse-Gewicht
  • 2/0-2g
  • 2/0-3.5g
  • 3/0-5g
  • 3/0-7g
  • 4/0-9g
  • 4/0-11g
  • 5/0-14g
  • 5/0-21g
Zum Artikel
Neu
Gewicht
  • 5g/6g/7g/8g
Zum Artikel
Neu
Gewicht
  • 1g/2g/3g/4g
Zum Artikel
Spitze Haken 3 Stk. Gr.1 - Jigkopf Lieblingsköder Spitze Haken 3 Stk. Gr.1 - Jigkopf
CHF 3.50
Gewicht
  • 1g
  • 2g
  • 3g
  • 4g
  • 5g
  • 6g
  • 7g
  • 8g
Zum Artikel
Nicht an Lager
Grösse-Gewicht
  • 3/0-11g
  • 3/0-14g
Zum Artikel
Topseller
Hakengrösse-Gewicht
  • 12/0-30g
Zum Artikel
Hakengrösse-Gewicht
  • 1/0-6g
  • 1/0-8g
  • 1/0-10g
  • 1/0-12g
  • 1/0-14g
Zum Artikel
Hakengrösse-Gewicht
  • 5/0-24g
  • 5/0-28g
Zum Artikel
Topseller
Gewicht
  • 20g
  • 25g
  • 30g
Zum Artikel
Topseller
Screw Jig - Jigkopf Balzer Screw Jig - Jigkopf
ab CHF 4.90
Gewicht
  • 7.5g
  • 12.5g
  • 5g
  • 10g
  • 15g
  • 20g
  • 25g
  • 30g
Zum Artikel
1 von 7

Ein Jigkopf ist ein Haken. In der Regel ist es ein grosser Einzelhaken mit einem Bleikopf am Öhr. Dieser wird dann in den Gummiköder geschoben. Bei uns kannst Du Jigköpfe Haken online kaufen. Sie bestimmen wesentlich die Tiefe der Gummiköder im Wasser. Der Jighead zieht den Gummi in die Tiefe und zeigt so an, wann der Köder am Wassergrund aufschlägt. Bei nicht schweren Jigköpfen sinken die Köder langsamer im Wasser. Zusätzlich lassen sich Köder mit dem geeigneten Jigkopf gut auswerfen.

Welche Jigköpfe passen zu welchen Gummiködern? Es gibt verschiedene Jigkopf-Grössen-Tabellen. Doch da die Zusammensetzung meistens individuell ist und auf die Situation angepasst werden muss, können hier nur schwer generelle Aussagen gemacht werden. Es lohnt sich also verschiedene Jighead-Grössen in verschiedenen Gewichtsklassen im Fischerkoffer dabei zu haben. So kann man sich immer auf unterschiedliche Situationen einstellen.

Da zum Beispiel der Zander häufig in der Sinkphase seine Beute attackiert, lohnt es sich auch in dieser Phase aufmerksam zu sein. Es ist wichtig zu spüren, wann der Jigkopf den Wassergrund erreicht. Wenn dies nicht mehr der Fall ist, kann man ganz einfach den Jighead wechseln. Den Jigkopf sollte man auch der Strömung entsprechend auswählen. Bei stärkerer Strömung kann ein grössere Haken ausgewählt werden und bei ruhigem Gewässer braucht es zum Teil nicht so grosse Jigköpfe zum Fischen.

Beim Fischen auf Raubfische wie der Zander haben verschiedene Angler gemerkt, dass der Aufprall des Jigkopfes am Wassergrund die Fische neugierig macht. Da wird das Sediment am Wassergrund aufgewühlt und so auch das Interesse von verschiedenen Raubfischen geweckt. Wir wünschen viel Spass am Wasser!

Ein Jigkopf ist ein Haken. In der Regel ist es ein grosser Einzelhaken mit einem Bleikopf am Öhr. Dieser wird dann in den Gummiköder geschoben. Bei uns kannst Du Jigköpfe Haken... mehr erfahren »
Fenster schliessen

Ein Jigkopf ist ein Haken. In der Regel ist es ein grosser Einzelhaken mit einem Bleikopf am Öhr. Dieser wird dann in den Gummiköder geschoben. Bei uns kannst Du Jigköpfe Haken online kaufen. Sie bestimmen wesentlich die Tiefe der Gummiköder im Wasser. Der Jighead zieht den Gummi in die Tiefe und zeigt so an, wann der Köder am Wassergrund aufschlägt. Bei nicht schweren Jigköpfen sinken die Köder langsamer im Wasser. Zusätzlich lassen sich Köder mit dem geeigneten Jigkopf gut auswerfen.

Welche Jigköpfe passen zu welchen Gummiködern? Es gibt verschiedene Jigkopf-Grössen-Tabellen. Doch da die Zusammensetzung meistens individuell ist und auf die Situation angepasst werden muss, können hier nur schwer generelle Aussagen gemacht werden. Es lohnt sich also verschiedene Jighead-Grössen in verschiedenen Gewichtsklassen im Fischerkoffer dabei zu haben. So kann man sich immer auf unterschiedliche Situationen einstellen.

Da zum Beispiel der Zander häufig in der Sinkphase seine Beute attackiert, lohnt es sich auch in dieser Phase aufmerksam zu sein. Es ist wichtig zu spüren, wann der Jigkopf den Wassergrund erreicht. Wenn dies nicht mehr der Fall ist, kann man ganz einfach den Jighead wechseln. Den Jigkopf sollte man auch der Strömung entsprechend auswählen. Bei stärkerer Strömung kann ein grössere Haken ausgewählt werden und bei ruhigem Gewässer braucht es zum Teil nicht so grosse Jigköpfe zum Fischen.

Beim Fischen auf Raubfische wie der Zander haben verschiedene Angler gemerkt, dass der Aufprall des Jigkopfes am Wassergrund die Fische neugierig macht. Da wird das Sediment am Wassergrund aufgewühlt und so auch das Interesse von verschiedenen Raubfischen geweckt. Wir wünschen viel Spass am Wasser!

© 2018 by fischen AG