Saubere Sache / Seeputzete

Am Samstag 13.06.2015 trafen sich 35 Taucher/innen sowie 35 Oberflächenhelfer/innen beim Bellevue am Zürichsee.

Die Tauchgruppe Stingray organisierte mit Unterstützung der Zürich Versicherung
den Clean the Lake 2015.

Nach genauen Instruktionen über den Tauchplatz, die Gefahren, die verschiedenen Aufgaben und das weitere Vorgehen gings los.

Die Taucher rüsteten Ihr Material auf und machten sich bereit zum Abtauchen. Die Oberflächenhelfer zogen Handschuhen an und stiegen in die Ruderboote, damit der Müll direkt auf dem Wasser den Tauchern abgenommen werden konnte.

Der Anlass war super organisiert und als Taucher fühlte man sich jederzeit sehr gut betreut und auch sicher, denn es wurde genau notiert, wer wann, mit wem abtaucht und so stand man die ganze Zeit unter Kontrolle.
Es waren für mich 4 tolle Tauchgänge mit super Buddys. Jedoch würde ich mich sehr freuen, zukünftig mehr Fische und weniger Abfall zu sehen!

Es ist erschreckend, was die Bevölkerung alles ins Wasser wirft!
Von Getränkedosen, Glas- und Petflaschen, Plastikbesteck, Zigarettenstummel, Nastücher, bis zu Schuhen, Hosen, Werbetafeln, etc.
Es ist ganz klar, dass nicht alles Extra im See landet, aber der grösste Teil den wir wieder rausgefischt haben flog absichtlich ins Wasser.
Gemäss dem Motto: Aus den Augen aus dem Sinn.
Ich bin der Meinung, dass kanns nicht sein!
Die ganze Zeit wird über Litering gesprochen, da müssen Bussen her und solche Sachen…
Wie es unter Wasser aussieht interessiert jedoch die wenigsten.
Oder habt Ihr an einer politischen Diskussion über das Thema Litering schon jemanden über diese Problematik im Wasser sprechen gehört?
Ich bis jetzt nicht…
Wer weiss, vielleicht ändert sich dies ja, das wäre toll!

Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.