Neuseeland, erster Teil

Endlich!Freitagabend, Feierabend, Ferienbeginn. Seit etwa einem halben Jahr ist mein Bruder mit unserem gemeinsamen Freund Dominic auf einer Weltreise. Die Beiden waren bereits in weiten Teilen der USA, Kanada undHawaii.Seit drei Wochen sind sie in Neuseeland unterwegs. Derweil fischten die Beiden immer mal wieder und konnten einige schöne Fänge erzielen:

2566dd953b2c8c3566dd954e272f4566dd956305836566dd957f33141566dd9527dda9

Am Montag, dem 09.11.15, ging es auch für mich los. Ich flog von Zürich über Singapur nach Christchurch. Zu den Flügen gibts nicht viel zu erzählen, gutes Essen, viele Filme und kein Auge zugemacht. Über 40 Stunden war ich zu diesem Zeitpunkt schon wach.
Endlich in Christchurch angekommen, musste ich feststellen, dass die Neuseeländer die Freigrenze für Tabak von 200 Zigaretten auf 50 gesenkt haben. Den Rest musste ich verzollen. Satte 120 NZ$ kosteten mich diese 150 Zigaretten. Hartes Brot. Ansonsten klappte alles wunderbar. Obwohl in Neuseeland Biosecurity gross geschrieben wird, glaubten sie mir, dass ich mein Tackle sauber desinfiziert hatte. Hatte ich auch! Akribisch dokumentiert und bebildert legte ich dem Biosecurity Officer meine Mappe vor. Er warf einen Blick auf meine sauberen Schuhsohlen und in meine Tasche bevor er mich einreisen liess. Kaum war ich draussen, erwarteten mich bereits mein Bruder Roman und Dominic. Kurze Begrüssung, mein Mietauto abholen und dann gleich einige Würfe am Meer machen. Gegen Abend fuhren wir weiter südlich auf einen Camping, richteten uns für die Nacht ein und machten noch einige Würfe im Meer. Zuvor besorgten wir uns die Angellizenz von Fish&Game New Zealand. 150$ für eine ganze Saison und die meisten Flüsse und Seen beider Inseln. Danach gings an den ersten Fluss, wo ich einen schönen Bafo Aussteiger +-40cm vor den Füssen hatte. Diesem Fluss folgten wir, bis wir an den Lake Clearwater kamen. Schon beim ersten Wurf am Clearwater konnte Domi einen schönen Egli überlisten. Wir wussten bis dahin nicht, dass es auch Barsche in Neuseeland gibt. Wir versuchten es weiter und Domi war immer mal wieder erfolgreich:

20151112_14283820151112_14513020151112_145952

Ich selbst konnte lediglich einen Egli überlisten:

20151112_152221

Wenige Kilometer weiter bei Mount Somers verbrachten wir die nächste Nacht. 
Kalt und windig wie die Tage und Nächte zuvor.
Am nächsten Morgen ging es grob in Richtung Tekapo weiter und an einem kleinen Fluss konnte Domi diese herrliche Bafo überlisten:

20151113_181106

Nebst einigen Nachläufern in unheimlicher Grösse war es das aber für diesen Tag.
Die folgenden beiden Nächte verbrachten wir in Fairlie und fischten am Lake Opuha. Hier konnte ich eine tolle Seeforelle überlisten:

IMG-20151114-WA0019

Auch eine Kleinere gesellte sich dazu:

20151114_115034

Der Lake Tekapo war das nächste Ziel. Auf dem Weg dort hin konnte mein Bruder seinen ersten Süsswasserfisch in Neuseeland und seinen ersten Fisch auf eine Trockenfliege überhaupt überlisten:

20151115_165314

Am Lake Tekapo angekommen, fischten wir den ganzen Abend erfolglos das Ufer ab.
Nach einer sehr sehr kalten Nacht erwachten wir bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen. So soll es sein!
Der nächste grössere Ort auf unserer Reise war Wanaka. Wir übernachteten aber eine Nacht in Twizle, da Domis Auto einen Platten hatte und wir zuviel Zeit mit Fischen am Lake Ohau verbrachten.
 
Am Lake Ohau konnte jeder von uns gleich mehrere Fische überlisten:

20151116_14474820151116_14541920151116_14583120151116_154841

Am Abend gingen mein Bruder und ich noch an den am Lake Ruathaniwah gleich bei unserem Campingplatz. Ich konnte eine kleinere Seeforelle und diese tolle Regenbogenforelle überlisten:

20151116_195049

Mein Bruder hatte wieder pech. Ein Aussteiger um die 60cm direkt vor den Füssen und eine etwas kleinere Forelle verabschiedete sich mit einer super Flugeinlage. 
Am Folgetag fischten wir noch ein wenig am Lake Wanaka und verbrachten die Nacht auf einem Camping in Albert Town. Am Lake Wanaka hatte mein Bruder einen tollen Nachläufer. Sonst tat sich leider nichts.
Die nächsten beiden Tage sind reserviert für Sightseeing und ein wenig Party in Queenstown. Weiter gehts im zweiten Teil.

Petri und TL

Tobi

Unbenannt566ddcced1a4e

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(1) Kommentare

  • NEW ZEALAND

    NEW ZEALAND for EVER and EVER again !!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.