Kugel für Kugel

 

Was ist das für ein Gefühl, einen Fisch mit einem Köder zu überlisten den man selbst gefertigt hat? Fliegenfischen und Fliegenbinden gehören zusammen wie ein Paar Schuhe. Ebenso stellen einige gewifte, talentierte und handwerklich begabte Anglerkollegen selbst Wobbler, Spinner oder Löffel her. Schonend fürs Budget ist es alleweil. Findige Karpfenfischer stellen sogar Ihre Boilies selbst her. Genau das wollte ich mit meinem Kollegen Robin, einem sehr talentierten Jungfischer aus meiner Region welcher als Schüler das Problem mit dem Budget nur zu gut kennt, versuchen. Sein visierter Zielfisch ist der Karpfen, welshalb er auch fürs Boilie "rollen", das ist der Fachbegriff, bestens eingerichtet ist. Da ich mich gerne als Allrounder bezeichne, stand es für mich ausser Frage Ihm zu helfen und einen weiteren Aspekt der Fischerei kennen zu lernen. Für mich gabs auch nur gekaufte Boilies, da ich nicht genau wusste, wie man sie selber herstellt. Das sollte sich nun ändern. Es folgt eine Auflistung der benötigten Utensilien:- Boiliepresse (eine Art Silikonpresse wie man sie aus dem Baumarkt kennt mit der gewünschten Öffnung: 16mm, 20mm oder 24mm- Boilie Roller (zwei gewellte Plastikstücke welche zusammen mehrere Röhre in den oben genannten Durchmessern ergeben)- Boilieteig (Basis des Teigs ist bei uns Maismehl gewesen, Ei als Bindemittel und Kokosraspeln für das gewisse etwas)- Kochplatte oder Herd mit Pfanne um die Boilies zu kochen- Eine ablage um die gekochten Boilies hinzulegen um sie zu trocknenDas genaue Rezept will Robin aber für sich behalten. Wir mischten die Masse an, pressten Würste durch die Boiliepresse und rollten sie durch den Roller. Darunter stand eine Schale zum auffangen der fertigen Boilies. Diese ist ebenfalls mit Kokosraspeln gefüllt gewesen um ein aneinanderkleben zu verhindern. Danach werden die Rohboilies gekocht bis sie oben auf schwimmen. Einfach mit einem Sieb abschöpfen und auslegen. Petri Heil und TL

Tobi

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.