Fliegenfischen in Chile

Fliegenfischen in Chile eine Einführung

Fliegenfischen ist in Chile sehr populär und dies nicht ohne Grund. Das Land offeriert diverse Möglichkeiten für die Fischerei. Sei es Lachsfischerei oder Forellenfischerei. Zudem scheint es, dass ein jeder sich für's Fischen interessiert, auch wenn einige nur mit einer Dose und etwas Nylon fischen.
Mich interessierte die Forellenfischerei und so recherchierte ich nach einer geeignetem Ort. Dieser sollte in unmittelbarer Nähe zu einer Anzahl von Gewässern liegen, jedoch genügend Infrastruktur haben um die Vorräte aufzustocken und etwas Internet wäre auch nicht schlecht. Von mehreren Chilenen wurde mir Coyhaique in Nordpatagonien empfohlen und ich folgte diesem Tipp.
Fürs Fischen in Chile benötigt man eine Lizenz die auch Online gekauft werden kann.
Was sich als etwas schwieriger herausgestellt hat, ist der Zutritt zu den Gewässern. Eigentlich alles Land ist Privatbesitz, welchen man nicht betreten darf. Meist kann man den Besitzer mit einem kleinen Geldbeitrag überreden (10'000 Pesos = CHF 15.-). Wer Spanisch kann ist klar im Vorteil, ansonsten lohnt es sich einige Wörter zu merken (Pesca con Mosca = Fliegenfischen). 15m rund um das Flussbett ist öffentliches Land. Sprich wenn du einmal am Fluss bist, kannst du flussaufwärts fischen so lange das Gelände es erlaubt. Somit sind interessante Zutrittsstellen alle Brücken.

 

Nicht überall sind Fremde willkommen

Tipps und Tricks

Für das nächste mal würde ich mir einen 4WD anstatt ein 2WD mit Bodenfreiheit nehmen, da ich zu 90% auf Schotterpisten unterwegs war und teilweise im offenen Gelände. Weiter würde ich ein Reisenetz mitnehmen anstatt den ersten Tag mit der Suche nach einem preisgünstigem Fischernetz zu verbringen. Mein McLean Netz aus Neuseeland war einfach zu gross für meinen Rucksack aber ein zusammenklappbares Netz wäre super.
Was Fliegen anbelangt waren entweder riesige Hopper oder kleine Adams (#18) die Bringer. Vor allem grössere Forellen den Tag hindurch scheinen die kleinen zu bevorzugen. Was Nymphen angeht kann ich nicht viel sagen, da ich sie fast nie benutzte. Dagegen wurden mir Streamer in Braun, Violett und Orange empfohlen. Habe aber nie Streamer gefischt.

Als weitere Tipp würde ich wenn irgendwie möglich Spanisch lernen.

Für diejenigen, welche lieber organisierte Touren haben, bin ich überzeugt dass Fishbreak.ch etwas im Angebot hat. Hier zum Beispiel ins argentinische Patagonien.

Trockenfliegen

Foam Heugümper Beige - Trockenfliege

CHF 6.00Zum Produkt

Fragen?

Falls du Fragen hast melde dich ungeniert entweder hier in den Kommentaren, per E-mail an tom@expeditom.com oder schaut doch auf meiner Webseite vorbei: www.expeditom.com

Frei mäandert der weltbekannte Rio Paloma durch die weiten der rauhen patagonischen Bergwelt
Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Südchile

    War auch schon ein paarmal in Südchile,hammerschön! Und der Lachs schmeckt himmlisch :-).
    Sehr empfehlenswert !Die Lizenz kann man wirklich Online kaufen,ist günstig und eine Prüfung ist nicht nötig.15.-um zu fischen ist aber absolut oberste Grenze...meistens haben wir nur 5.- bezahlt.
    Das letzte Mal war ich in Pucon,dort hat es ein Nettes ,kleines Angelladen,der Besitzer ist ein Schweizer ;-).
    Grüsse
    Fränk

  • Cool!

    Hallo Fränk
    Ja Südchile ist unglaublich schön und die Preise für den Zugang variieren.
    Gut zu wissen, vielleicht verschlägt es mich nächstes mal nach Pucon :D
    Gruss und tight lines!
    Tom

© 2018 by fischen AG