fischen.ch zu Gast bei Urs Fischer in der Stockhorn Arena!

Am letzten Mittwoch hatten wir einen ganz speziellen Termin in Thun. Wir durften den Trainer und passionierten Fischer, Urs FISCHER, über das schönste Hobby der Welt interviewen und so Einiges über ihn und seine Fischerei erfahren. Urs Fischer hat uns persönlich vor dem Stadion des FC Thun in Empfang genommen und uns geduldig all unsere Fragen beantwortet. Schnell war klar, der Name ist Programm! (dieser Spruch gehört hier einfach rein! ;-)) Nach einem kurzen Kennenlernen, sind wir direkt ins Thema Fischerei eingestiegen und nach ein paar weiteren Minuten zeigte uns Urs seine tollen Fänge und Landschaftsfotos auf seinem Handy. Charismatisch, direkt, sympathisch und voller Power – diesen Eindruck hat uns Urs hinterlassen.

Weiterlesen lohnt sich.....

 

1. Kennst Du fischen.ch?

Urs Fischer: Ja, davon habe ich schon gehört. Ich war aber noch nie auf der fischen.ch Homepage, doch ich werde das sicher bald nachholen.

2. Urs, seit wann fischst Du?

Urs Fischer: Die erste Fischerrute bekam ich mit 7 oder 8 Jahren von meinen Eltern zu Weihnachten geschenkt. Danach habe ich das Fischen wieder ein wenig aus den Augen verloren und erst mit 19 Jahren als Fussball-Profi beim FCZ wieder damit angefangen. Ich hatte damals „relativ“ (lacht) viel Freizeit und beim Fischen konnte ich mich gut entspannen.

3. Wer/Was hat Dich zur Fischerei gebracht?

Urs Fischer: Das waren meine Eltern, als sie mir die Fischerrute geschenkt haben. (Die Eltern haben selber nicht gefischt)

4. Was fasziniert Dich an der schönsten Nebensache der Welt (Wir meinen natürlich das Fischen)?

Urs Fischer: Für mich ist das Fischen Erholung pur - mit den Watstiefeln an einem Fluss zu stehen und den Köder auszuwerfen, oder einfach mit Freunden auf dem Sihlsee zu fischen ist ein Traum. So kann ich mich gut erholen und finde somit den idealen Ausgleich zu meinem Job. Als bekennender Naturliebhaber steht für mich das Naturerlebnis im Vordergrund.

5. Gibt es weitere Fischer beim FC Thun?

Urs Fischer: Nein, ich denke nicht – muss mich da jedoch mal durchfragen!

6. Wo trifft man Dich am Fischwasser?

Urs Fischer: Ich fische am liebsten am Sihlsee und miete ein Boot bei Burris Fischeregge in Willerzell. Toller Service, sehr gute Tipps und ein traumhafter See, in welchem ich meinem Lieblingsfisch, dem Zander, mit allen erdenklichen Techniken nachstellen kann – was will man mehr?! Von meinen Freunden, den Burris, habe ich viel gelernt und konnte von ihrem grossen Fachwissen enorm profitieren. Ich kann Burris Fischeregge und den in der Nähe liegenden Landgasthof Schlüssel in Willerzell jedem wärmstens empfehlen!

7. Welches ist Deine bevorzugte Angeltechnik?

Urs Fischer: Mich fasziniert das ganze Spektrum: Grundfischen, fischen mit Gummis, Wobblern, Löffel – egal, Hauptsache es macht Spass! Nur das Fliegenfischen habe ich noch nie probiert, würde es aber sehr gerne mal testen! Was nicht ist, kann ja noch werden....

8. Was trifft bei Dir eher zu? - Ich fange immer die grössten Fische, oder ich fange nur selten etwas?

Urs Fischer: Es sind immer meine Kollegen die die grossen Fische fangen, ich bin nur der Glücksbringer im Boot (lacht). Nein im Ernst, es ist ähnlich wie beim Fussball: Man lernt immer dazu, wird mit der Übung routinierter und so kommt es relativ selten vor, dass ich nichts fange. Aber auch das ist nicht schlimm, für mich liegt die Faszination mehr im Fischen, kombiniert mit dem Naturerlebnis, als im Fangen.

Ich esse gerne Fisch, oder ich fange sie lieber?

Urs Fischer: Ich esse sehr gerne Fisch! Forelle, Hecht, Zander oder Äsche... alles hervorragend. Zander ist für mich das Feinste, das Filet unter den Fischen - es gibt für mich nichts Besseres!

Ich spiele besser Fussball als ich fische , oder ich fische besser als ich Fussball spiele?

Urs Fischer: Ich spiele ja heute kein Fussball mehr. Aber trotzdem würde ich sagen, dass ich noch besser Fussball spiele als ich fische. Die Zeit spielt ganz klar fürs Fischen....

9. Letzte Frage. Hast Du bereits einmal in einem Fischerei Online-Shop eine Bestellung gemacht?

Urs Fischer: Ja, aber das ist schon sehr lange her.

Nach den Interviewfragen und dem Fachsimpeln hat uns Urs noch raus auf den Platz genommen – zum Glück mussten wir nicht ein Training mit ihm absolvieren – fischen würden wir jedoch sehr gerne mal auf dem Sihlsee, oder sonst wo, mit ihm... ;-)! Wir danken Urs für seine Zeit und die Einblicke in sein Hobby und wünschen ihm weitere tolle Stunden am Fischwasser und mit dem FC Thun eine gute Saison!

fischen.ch-Team

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.