Felchen im Weckglas

Heute habe ich Lust, die frisch gefangenen Felchen an einer feinen Kräutersauce zuzubereiten.

Was nun  ??

Zuerst  werden die am Morgen frisch gefangenen Felchen entschuppt und filetiert, danach mit Salz und Pfeffer leicht gewürzt. Aus den Filets mache ich Röllchen und fixiere sie mit einem Zahnstocher.

In der Zwischenzeit bereite ich die Weissweinsauce vor (Bild 5 - 7).

Die Weckgläser fülle ich mit der Sauce und je zwei Felchen-Röllchen und streue die frischen Kräuter darüber. Danach schliesse ich die Weckgläser sorgfältig und stelle sie für 15 Minuten bei 90 Grad in den Kombi-Steamer.

Als Kräuter (Bild 4)  benutze ich frische Salbeiblätter, Schnittlauch, Petersilie und Zitronenthymian. Dazu verwende ich zusätzlich in Essig eingelegte Fenchelblüten und Estragon. Die Kräuter im Essig eingelegt, verleihen der Sauce eine zusätzliche Raffinesse.

Sämtliche Kräuter werden sorgfältig zerkleinert und gemischt.

Nach 15 Minuten sind die Filets noch leicht glasig und beim Öffnen der Weckgläser auf dem Tisch verbreitet sich ein wunderschöner Kräuterduft.

Zu diesem feinen Gericht eignet sich ein typischer Wein aus der 3-Seen-Region. Ich bevorzuge den Chasselas vom Weingut Schmutz vom Murtensee.

Viel Spass beim Nachkochen

euer Gourmet Fish

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.