Ebro Spanien

Nach langer Vorbereitung ging es vor einer Woche endlich los richtung Ebro! Mit 2 Autos und vielem Tackle fuhren wir über Frankreich nach Spanien/Caspe! Am Mittag angekommen und einer kleinen Schlafpause, gingen wir auf unsere 2 Boote im Hafen.

10er Wurf am ersten Spot mit einem 4 inch Köder und schon hing der erste Meter Wels am Haken! Genau das wollten wir ja eigentlich nicht aber hat Spass gemacht!!

Danach ging es Schlag auf Schlag! Zander... Barsche.. Welse!! Alles was das Herz begehrt!

Für Blackbass mussten wir ca. 1 Stunde Flussabwärts fahren! Leider haben wir keine grossen gefangen aber einige Kleine und Mittelgrosse konnten wir überlisten!

Wichtig ist auf alle Fälle ein Echolot um die Kanten zu finden an diesem riesigen Fluss! Auch hilft googlemaps etwas, wo man die Kanten sieht!

Für jeden der wirklich Zander und quadratische Barsche fangen will, ist dieses Gewässer sehr empfehlenswert! Natürlich sind die Wels und Karpfenangler sehr zahlreich vorhanden, die aber nicht unsere Zielfische waren!

Was auch super ist, dass die Fische den ganzen Tag beissen in dieser Jahreszeit!

Wichtig ist viel Gummis in den Grössen 4-7 inch dabei zu haben, da der Verschleiss doch relativ hoch ist!

Wir werden auf alle Fälle wieder kommen!

Viel Petri euer Pikegeyer

 

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.