Auf Forelle und Co. an der Lützelmurg.

Da Röbi Mitglied in einer der Pachtgruppen an der Lützelmurg ist, darf ich ihn zu diesem traumhaften Gewässer begleiten. Der Abschnitt welchen er befischen darf beginnt in Aadorf und erstreckt sich über 7 Kilometer Richtung Aarwangen. Es ist ein völlig naturbelassenes Gewässer mit vielen schönen Stellen und ebenso vielen Spot`s. Ich staunte nicht schlecht als Röbi schon kurz nach der Eröffnung seine erste ü50 Forelle landen konnte. Neben Forellen tummeln sich auch Alet und Barben in der Lützelmurg. Es wurde auch schon von Egli und Hecht berichtet. Letzte Woche konnte Röbi dann auch einen kleinen Hecht beobachten.                                              

Wie ihr auf den Fotos sehen könnt, liegen sehr viele Bäume, am oder im Gewässer. Ja, der Bieber ist auch heimisch dort. Dies nicht „nur“ zum Nachteil, den oft sieht man die Fische wie sie unter diesen Bäumen im Schatten getarnt auf ihre Beute warten. Wir konnten auch eine Ansammlung von kapitalen Alet und Barben im Schutze von Tannenzweigen beobachten. Man empfindet an diesem Gewässer sofort ein Gefühl von Wildnis und Natur was leider nicht mehr oft der Fall ist.                                                

Röbi fischt hauptsächlich mit dem Wobbler, umgebaut auf 1er Haken oder ab und zu mit dem Spinner. Da ich ihm vor langer Zeit mal eine Fliegenrute mitgegeben hatte, versuchte er sich letzte Woche auch damit. Ich brach fast in einem Freudentanz aus als ich Bilder bekam auf denen er mir seinen ersten Fang mit der Fliege präsentierte. Er scheint ein Naturtalent zu sein. Clever wie er ist montierte er, nachdem es mit der Trockenfliege nicht mehr klappte, eine Goldkopfnymphe und siehe da, er konnte an diesem Abend nochmals Zwei Forellen landen. Ihr könnt euch vorstellen was jetzt passiert ist, es musste Fliegenfischer Tackle her....                                                  

Da Röbi „erst“ vor rund 1.5 Jahren mal so richtig an einem Fliessgewässer geangelt hat, habe ich riesen Respekt wie er sich nun an „seinem“ Gewässer verhält und es im Griff hat. Hut ab!                                                  

Es grüssen die Swiss – Fisher.

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.