Bindevideo (Beginner): Goldkopf-Nymphe

Goldkopf-Nymphen oder "bead head nymph patterns" sind einfach zu bindende Muster und übers Jahr gesehen, wohl die von mir am meisten gefischten Fliegen. Mit Nymphen lassen sich Forellen, Döbel, Karpfen, Barsche und viele andere Arten überlisten. Man kann sie in verschiedenen Grössen und auf diverse Arten binden, jeder hat hier so seine Vorlieben. Ich mag es eher simpel, auf ein gut aussehendes Dubbing und das Schwänzchen lege ich aber Wert. Betreffend Dubbing: Wie ihr im Video seht, kann man beim Dubben immer wieder zurück, auch das Entfernen von überschüssigem Material geht prima.


Das Gewicht der Nymphe muss immer den entsprechenden Bedingungen angepasst werden. Dies wird gesteuert mit der Grösse der Tungsten Perle und durch allfällige zusätzliche Bleidraht-Wicklungen. Es ist also ausprobieren angesagt. Die Nymphe im Video ist eher gross und schwer, so um die 0.6g, Hakengrösse 12. 


Klassischerweise sollte die Nymphe ganz knapp über dem Grund entlang driften, ohne zu stark hängenzubleiben. Auch die echten Insekten-Nymphen lassen sich von Platz zu Platz driften. Zwischenzeitliche Grund-Hänger sind nicht zu vermeiden und zeigen einen, dass man in der richtigen Tiefe fischt.


Noch eine bekannte "Regel" besagt: Helles Wetter, helle Nymphe - dunkles Wetter, dunkle Nymphe.

Viel Spass beim experimentieren und ich freue mich über Fotos eurer Nymphen.

lg André

Music: André Abt - Tram Und Bus

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.