Aufwertung der Ufer in der Reuss bei Mühlau

Gerne möchte ich Euch von einem Revitalisierungsprojekt an der Reuss auf der Höhe Mühlau berichten. Dies wurde in erster Linie mit besonderem Augenmerk auf die Äschenpopulation realisiert.

Die Reuss ist im Raum Mühlau überwiegend kanalisiert und die Ufer sind auf langen Strecken
hart mit Blocksatz verbaut. Die glatten Uferverbauungen vermögen im Vergleich zu
naturnahen, in Buchten gegliederten Ufern, die Strömung kaum zu brechen.

Für Jungfische und Äschenlarven, die nach dem Schlüpfen abdriften und strömungsberuhigte Strukturen benötigen, stellt dies ein grosses Habitatdefizit dar, was sich auch dadurch zeigt, dass in Mühlau an der Reuss trotz guten Laichplätzen, ohne Besatz kein natürliches Jungäschenaufkommen funktioniert.

Um dem entgegenzuwirken hat Lukas Bammatter zusammen mit WWF Riverwatch eine Uferaufwertung realisiert, die den Bau von Buhnen beinhaltete, die Habitate für Jungäschen schaffen.

Bereits im Jahr nach Fertigstellung konnten hinter den Buhnen über 100 Äschenlarven gezählt werden. Die durchschnittliche Larvendichte
lag im Bereich der Buhnen bei 135 Individuen pro 100 m Ufer. Die Tatsache,
dass an den nicht aufgewerteten linksufrigen Pralluferabschnitten keine einzige Äschenlarve
gezählt werden konnte und auch am verbauten Gleitufer im Durchschnitt lediglich 12
Äschenlarven pro 100 m gezählt wurden, unterstreicht den Erfolg der Massnahme.

Als Ersatz für Renaturierungen oder Gewässeraufweitungen können die Buhnen nicht betrachtet
werden, da Revitalisierungen oder Renaturierungen im Gegensatz zu Buhnen sehr
stark zur Entstehung von Laichplätzen und Lebensräumen für kieslaichende Fischarten
beitragen. Die Strukturierung des Ufers mit Buhnen erweist sich jedoch als kostengünstige und geeignete Massnahme zur
Aufwertung von hart verbauten Ufern, welche wegen Platzmangels oder anderen Gründen
nicht renaturiert werden können.

(Herzlichen Dank an rundumfisch.com für die Fotos)

 

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.