"Ich gehe Fliegenfischen nach Schweden Lappland und packe in mein Köfferchen.." Teil 3

So liebe Freunde der gehobenen Fischereikunst ;) Schweden naht in grossen Schritten und ich bin schon wunderbar im Stress der letzen Vorbereitungen. Leider musste ich gestern feststellen, dass ich keine Chance habe, all das Equipment und die Kleider in meinem Koffer unterzubringen. Dass heisst ich muss heute nochmal rumrennen und etwas grösseres suchen..

In diesem Teil gehts nun also um die Fliegen. Ich sags euch ehrlich, ich habe mir das Binden mit Vorfreude auf die Ferien entspannter vorgestellt. Man kann sich schnell ganz schön selber Stressen, vor lauter Bedenken, die richtigen Muster dabeizuhaben. Fragt man zehn Leute nach ihren Vorlieben und besten Muster für Schweden Lappland, kriegt man zehn verschiedene Antworten mit komplett unterschiedlichen Konzepten. Eigentlich sehr interessant, zeigt auch wieder einmal mehr, dass wohl das Vertrauen in das eigene Muster das Wichtigste ist.

Ich verlasse mich hier vor allem auf meinen Freund Werner. (Ihr erinnert Euch: http://magazin.fischen.ch/story/forellen-traumgew-sser-murg_939153/?post=1024535) Er vertritt eher den Ansatz kleinerer Muster bis max. Hakengrösse 12. Generell eher natürliche, unauffällige Farben und kein Schnickschnack. Seiner Meinung nach sind simple, auf Adams basierende schwarze Fliegen ungemein effektiv, da diese stark den allseits in Schweden verbreiteten Mosquitos gleichen. Solche habe ich in Grösse 12, 14, 16 gebunden. Ausserdem das Universalmuster “Griffits Gnat”, "René`s Promu” - ein top Emerger, “Adams" in diversen Grössen, diverse CDC Fliegen und natürlich Rehhaar Sedges, sollten die Köcherfliegen schlüpfen beim Abendsprung.

Die Nymphen-Fraktion besteht hauptsächlich aus diversen Goldkopfnymphen in diversen Gewichten. Eine Box habe ich zusätzlich mit  grossen Steinfliegenlarven Imitationen und Köcherfliegennymphen bestückt.

Streamermässig nehme ich vor allem beschwerte und unbeschwerte Wollt Buggers und Bunny Sculpins mit. Ausserdem die grosse Box mit den Hecht und Barschstreamern, die ich zum Glück schon bereit hatte. Direkt vor unserem Haus ist der Fluss Vindelälv zum Teil sehr breit uns es gibt ein grosses Aufkommen von Raubfischen.

Das alles sollte ich tipptopp mit der 6wt und 8wt Rute fischen können. So nun muss ich los wegen Koffer schauen.. - wünsche Euch eine gute Zeit, der nächste Bericht ist dann nach der Reise!

Tight lines! André :)

 

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.